Leitbild

Hier muss jetzt etwas Geistreiches kommen, etwas Philosophisches, ein mot d’esprit. Eine anständige Firma werkelt nicht einfach so vor sich hin, sie hat ein Leitbild. So ist es üblich.

Doch so sehr ich auch nachdenke, mir kommt keine orgelbauliche Weisheit in den Sinn.

Aber es muss irgendetwas her, schließlich haben wir doch auch Grundsätze.

Ach ja, die Orgelbaugeschichte, die Firmengeschichte, die Tradition!?

Eine eigene Tradition in einem 1993 gegründeten Kleinbetrieb, der sich mit der Sanierung von bestehenden Instrumenten beschäftigt?

Nein, so komme ich auch nicht weiter. Aber was wäre sonst geeignet?

Vielleicht ein Zitat!

“Es muss mindestens ein Dutzend Wege geben, um eine absolut vollkommende Orgel zu bauen.”

Edward Power Biggs

Das stimmt. Wir sehen es täglich bei unseren Arbeiten. Es gibt so viele verschiedene Stile, Klänge, technische Lösungen. Die Orgel ist so vielfältig.

“Man muss von vornherein den festen Willen haben, genau zu arbeiten. Ungenau wird es gemäß unserer menschlichen Unzulänglichkeit von selbst.”

Max Koulen

Genau arbeiten, das wollen wir. Die uns anvertrauten Instrumente bestmöglich instandsetzen. Darauf können sich unsere Kunden verlassen.

Na also, geht doch. Ist zwar keine Philosophie geworden, aber zumindest ein roter Faden, der sich durch unser Schaffen zieht.